Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Orthopädische Hausschuhe – mehr Komfort und Lebensgefühl

Orthopädische HausschuheEs kann viele Gründe geben, warum auf orthopädische Schuhe zurückgegriffen werden muss. Teilweise ist es das Alter und Krankheit oder durch Arbeit und das Tragen falscher Schuhe kam es zu Deformierungen des Fußes. Normale Schuhe in Konfektionsgröße bieten dann bald nicht mehr den nötigen Komfort und jeder Schritt wird zur Qual. Orthopädische Alternativen werden meist dem Fuß angepasst und bieten eine Unterstützung beim Laufen und Stabilisierungs- oder Heilungsprozess. Welche Rolle orthopädische Hausschuhe spielen, welche Varianten zu erhalten sind und wie es mit der Kostenübernahme von Versicherungen und Krankenkassen aussieht, erfahren Sie hier.

Orthopädische Hausschuhe Test 2019

Was sind orthopädische Hausschuhe und für wen eignen sie sich?

Orthopädische HausschuheIm Gegensatz zum Straßen- und Sportschuh ist die Hausschuh-Variante um einiges leichter für den Fuß. Die Form nimmt die eines Halbschuhs oder Stiefels an. Hauptsächlich sollten diese Modelle auch im Haus getragen werden. Orthopädische Hausschuhe zeichnen sich durch eine, für den Fuß entsprechende, Bettung aus. Zudem gibt es eine verlängerte Hinterkappe. Als Futter wird Lederfutter oder andere geeignete Futtermaterialien verwendet, deren Eigenschaften, denen von Leder ähneln.

» Mehr Informationen

Auf Hausschuhe orthopädisch angewiesen sind Personen, deren Füße unter Erkrankungen leiden oder die aufgrund von Verbänden keine normalen Schuhe mehr tragen können. Durch orthopädische Lösungen, die meist weiter ausfallen, kann so wieder ein angenehmes Tragegefühl und Laufen ermöglicht werden.

Besondere Erleichterung bringen die Schuhe, wenn Personen unter folgenden Beschwerden leiden:

  • bandagierte oder geschwollene Füße
  • Hammerzehen, Hühneraugen, Hallux valgus
  • Wassereinlagerungen in Bein und Fuß
  • Fehlstellungen und Deformierungen des Fußes
  • verletze oder schmerzempfindliche Füße

Welche Arten und Ausführungen von orthopädischen Hausschuhen gibt es?

Orthopädische Schuhe gibt es nahezu für jeden Bereich, also für zu Hause, den Sport und für die Straße. Zudem kann unter verschiedenen Modellen unter den Hausschuhen gewählt werden.

» Mehr Informationen

Hausschuhe gibt es unter anderem in folgenden Formaten und Varianten:

  • Schuhe mit losen Einlagen
  • Stiefel
  • Halbschuhe
  • orthopädische Hausschuhe mit Klettverschluss
  • offen oder geschlossen

Die einzelnen Modelle gibt es für Damen, Herren und Kinder. Medizinisch wertvoll sind bereits Schuhe, die über eine lose Einlage verfügen. Diese ist herausnehmbar. Besonders für Füße mit Fehlstellungen oder Knickfüße wird medizinisch oder von der Orthopädie empfohlen mit Einlagen das Problem wieder zu lösen.

Stiefel und Halbschuhe geben dem Fuß zudem einen gewissen Halt. Sie werden meist maßgeschneidert und den Füßen angepasst. Auf diese Art und Weise wird ein optimaler Komfort gewährleistet.

Da den Schuhen meist eine klobige und unschöne Optik nachgesagt wurde, konzentrieren sich Hersteller immer mehr, zusätzlich für medizinische Hausschuhe auch eine angenehme Optik zu gewährleisten und ein schönes Design zu kreieren – ganz zur Freude der Damen und Kinder. Orthopädische Hausschuhe mit Klettverschluss oder ohne für Damen werden meist mit einer runden Schuhspitze gefertigt. Diese kann geschlossen oder, wie bei Sandalen, offen sein. Die Absatzhöhe wird jedoch nicht höher als 3 bis 3,5 cm angeboten.

Größen und Farben für medizinische Hausschuhe

Da orthopädische Schuhe meist maßgeschneidert und damit individuell auf die jeweiligen Füße zugeschnitten werden, gibt es die Schuhe auch in allen möglichen Größen. Ein wichtiger Faktor der Passform ist jedoch auch die Weite des Schuhs. Manche Modelle bieten die Möglichkeit mit einem Klettverschluss die Weite zu variieren und erleichtern damit auch einen leichten Einstieg. Zudem können Hausschuhe orthopädisch in Übergrößen und Stretcheinsätzen im Schaft erhalten werden.

» Mehr Informationen

Die Weiten gliedern sich in drei Bereiche:

Variante empfohlen für
K starke Überweite, sehr Kräftige Füße
M extreme Überweite
L Verbandsschuhweite für bandagierte oder deformierte Füße

Farblich orientieren sich orthopädische Schuhe für Herren, Damen und Kinder in den Grundfarben Braun, Dunkelblau und Schwarz.

Aus welchem Material bestehen die Hausschuhe?

Bei der Rubrik Hausschuhe orthopädisch bestehen dessen Sohlen oft aus Polyurethan (PUR). Sie sind besonders griffig und geben damit auf nassen Untergründen einen guten Halt. Sensible Füße werden beispielsweise mit Moltonfutter verwöhnt. Für das Obermaterial kommen häufig textiles Gewebe, Leder, Microvelour oder Mesh zum Einsatz. Mesh ist ein besonders luftdurchlässiges Material und wird im Sport häufig verwendet.

» Mehr Informationen

Führende Marken in der Orthopädie und Schuhe

Orthopädische Schuhe für Herren und Damen werden von renommierten Marken unterstützt. Zwar werden viele medizinische Hausschuhe direkt der Fußpassform angepasst, dennoch bieten viele Schuhgeschäfte ebenfalls Modelle dieser Art an. Allerdings sind sie eher in standardisierter Form oder in Klett- und Stretchvarianten zu erhalten.

» Mehr Informationen

Typische Marken sind:

  • Romika
  • Rode
  • Rieker
  • Haflinger
  • Berkemann

Diese Marken können online im Orthopädische Hausschuhe Shop oder in Schuhgeschäften wie Deichmann erhalten werden.

Vor- und Nachteile von orthopädischen Hausschuhen

  • geben dem Fuß halt
  • angenehmes Tragegefühl
  • Korrektur von Fußverformungen möglich
  • maßgeschneiderte Qualität
  • Design und Farben werden optimiert
  • relativ teuer
  • Kostenübernahme kann von der Krankenkasse abgelehnt werden

Orthopädische Hausschuhe günstig kaufen

Möchten auch Sie das Beste für Ihre Füße und damit orthopädische Hausschuhe kaufen, ist es ratsam im Vorfeld sich über orthopädische Hausschuhe Testsieger zu informieren und einen Preisvergleich im Orthopädische Hausschuhe Shop vorzunehmen. Die Preise können je nach Umfang und Herstellung des Schuhs unterschiedlich ausfallen. Zeitweise werden auch ein Orthopädische Hausschuhe Sale veranstaltet. In diesem Orthopädische Hausschuhe Sale gibt es viele verschiedene Schuhe verschiedener Marken zu günstigeren Preisen.

» Mehr Informationen

Die Kosten für gute orthopädische Hausschuhe auf Rezept werden oftmals von der Krankenkasse übernommen. Die Rechnung wird hingeschickt, geprüft und akzeptiert oder abgelehnt. Bei Ablehnung kann Einspruch erfolgen. Werden die Kosten übernommen, wird jedoch ein Eigenanteil fällig.

Hinweis: Inwieweit die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden und wie hoch der Eigenanteil ausfällt, hängt auch davon ab, ob der Kunde privat oder gesetzlich versichert ist. Die Sätze können je nach Krankenkasse unterschiedlich ausfallen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen