Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Lederfett – längere Lebensdauer für Schuhe aus Glattleder

LederfettLederfett gehört zu den Schuhpflegeprodukten, welche heute kaum noch jemand kennt. Dabei darf Pflegefett für Lederschuhe nicht mit Schuhwachs oder Schuhcreme verwechselt werden, da es völlig andere Eigenschaften aufweist und ausschließlich für Schuhe aus Glattleder geeignet ist. Vor allem Arbeits- und Wanderschuhe sowie Stiefel aus Leder, die häufig Witterungen ausgesetzt sind, profizieren von der regelmäßigen Pflege mit Lederfett und erhöhen die Lebensdauer der Schuhe. Erfahren Sie nun mehr über Lederfett, welche verschiedenen Varianten des Schuhpflegeproduktes auf dem Markt erhältlich sind und wo Sie Lederfett günstig kaufen und bestellen können.

Lederfett Test 2019

Was bringt Lederfett?

LederfettLederfett oder Creme? Lederfett oder Wachs? Handelt es sich dabei nicht immer um dasselbe Produkt und alle wirken gleich? Nein, keinesfalls! Im Gegensatz zu Schuhcreme oder Schuhwachs wird Lederfett ausschließlich für Glattlederschuhe verwendet, die häufig draußen getragen werden. Lederfett zieht zudem sehr tief in das Leder ein und versorgt den Schuh mit genügend Feuchtigkeit, sodass keine Lederrisse entstehen.

» Mehr Informationen

Darüber hinaus bildet sich durch die Verwendung von Pflegefett für Lederschuhe, ähnlich wie die Verwendung von Lederwachs auf der Basis von Bienen- oder Palmenwachs, ein dünner Schutzfilm, der das Leder vor Schnee, Nässe und Salzrändern bewahrt. In einem Lederfett Test wurden vor allem folgende Schuharten mit der Lederpflege auf Fettbasis behandelt:

  • Wanderschuhe
  • Arbeitsschuhe
  • Sportschuhe Outdoor
  • Anzugschuhe
  • Stiefel
  • Reiterschuhe
  • Bootsschuhe
  • Hausschuhe aus Leder
  • Ballerinas aus Leder

Tipp: Für Schuhe, die in erster Linie im Innenbereich getragen werden, wie beispielsweise Hausschuhe oder Sportschuhe Indoor ist Leder Pflegefett eher weniger sinnvoll. Es sei denn, diese bestehen aus besonders feinem Leder, das nicht spröde werden soll. Bei diesen Schuharten genügt in den meisten Fällen das Einreiben und Polieren mit einer Schuhcreme, um das Echtleder oder Kunstleder geschmeidig und flexibel zu erhalten.

Große Auswahl von Lederfett

Lederfett sollte immer an die Art und an die Farbe des zu behandelnden Leders angepasst werden. Wichtig ist, dass Lederfett niemals für Schuhe aus Rauleder verwendet werden sollte, da es unschöne Flecken auf den Schuhen hinterlässt und die raue Struktur beschädigen kann. Ein Lederfett Wildleder gibt es nicht! Unterschieden wird jedoch zwischen:

» Mehr Informationen
  • Lederfett Leder / Echtleder
  • Lederfett Kunstleder

Hinzu kommt die Unterscheidung in Bezug auf die Farbe. Die drei gängigsten Typen aus einem Lederfett Test sind:

  • Lederfett schwarz
  • Lederfett braun
  • Lederfett farblos

Lederfett in Schwarz, bzw. Braun sollte ausschließlich für dunkle Schuhe verwendet werden. Mit Lederfett farblos hingegen können Sie sowohl dunkle Modelle, als auch Schuhe in Farben wie Rot, Blau, Grau, Weiß oder Cognac pflegen.

Tipp: Wer im Haushalt auf Produkte auf natürlicher Basis Wert legt, der kann auch beim Lederfett zugreifen, da einige Hersteller auf Palmenwachs verzichten und stattdessen Lederfett mit Bienenwachs anbieten. Schauen Sie vor dem Kauf allerdings genau auf die Inhaltsstoffe, da einige Lederfette sowohl Palmen-, als auch Bienenwachs beinhalten.

Vor- und Nachteile von Lederfett

  • als Alternative zum Imprägnierspray einsetzbar
  • hält Lederschuhe weich und geschmeidig
  • längere Lebensdauer von Lederschuhen
  • auch für andere Produkte aus Glattleder einsetzbar (Sattel, Lederbekleidung, Ledermöbel, etc.)
  • keine Lederrisse mehr
  • Vermeiden von Schmutz-, Wasser- oder Salzrändern an den Schuhen
  • in Großpackungen verfügbar
  • ausschließlich für Glattleder geeignet; Lederfett Wildleder nicht verfügbar
  • kann bei übermäßiger Anwendung Schäden hinterlassen

Wie wird Lederfett angewandt?

Wenn Sie Leder Pflegefett für Ihre Schuhe anwenden möchten, dann gehen Sie ganz einfach nach den folgenden Schritten vor:

» Mehr Informationen
Schritt Erläuterungen
1. Verunreinigungen von den Schuhen entfernen Vor jeder Lederpflege sollten Sie Ihre Schuhe gründlich von Verschmutzungen befreien. Greifen Sie hierbei auf ein Schuhputztuch und/oder eine Schuhbürste zurück. Bei starken Verunreinigungen können Sie den Schuh auch kurz unter fließendes Wasser halten.
2. Schuhe trocknen lassen Lassen Sie nun Ihre Schuhe trocknen. Empfehlenswert ist hier die Verwendung eines Schuhspanners. Dieser sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit schneller abtransportiert wird und der Schuh behält seine optimale Passform.
3. Schuhfett auftragen Tragen Sie nun das Schuhfett mit einer weichen Bürste oder einem Tuch sehr dünn auf und vergessen Sie die Ecken und Kanten nicht.
4. Einwirken lassen Nun je nach Produkt für 20 bis 30 Minuten einwirken lassen und der Schuh darf frisch gepflegt getragen werden. Im Gegensatz zu Schuhcreme und Schuhwachs müssen Sie den Schuh nach dem Auftragen von einem Lederfett Leder oder Lederfett Kunstleder nicht polieren.

Tipp: Stark beanspruchte Lederschuhe werden idealerweise alle zwei Wochen mit Lederfett gepflegt. Eine häufigere Anwendung sowie die Anwendung von zu viel Lederfett können zu Schäden am Leder führen und sollte aus diesem Grund vermieden werden. Tragen Sie Ihre Lederschuhe nur sehr selten, genügt ein Auftragen des Pflegefett für Lederschuhe alle vier bis sechs Wochen.

Bekannte Hersteller von Lederfett

Die Auswahl von Lederfett in Bezug auf die Marken ist relativ überschaubar. Zu den bekanntesten Marken, deren Produkte in dem einen oder anderen Lederfett Test regelmäßig als Lederfett Testsieger hervorgehen, gehören unter anderem:

» Mehr Informationen
  • Burgol
  • B&E
  • kaps
  • Tapir
  • Elephant
  • Erdal
  • Bama
  • Ludwig Reiter
  • Solitaire

Der Preis für eine Packung Lederfett hängt vom Hersteller und der Packungsgröße ab. Da Lederfett nicht nur für Schuhe, sondern auch für andere Lederwaren wie Sattel, Motorradbekleidung oder Ledermöbel verwendet wird, kann das beste Lederfett durchaus in einem Eimer mit einem Fassungsvermögen von bis zu einem Liter erworben werden. Kleinere Dosen mit 100 oder 125 ml kosten im direkten Preisvergleich jedoch selten mehr als zehn bis 15 Euro, selbst wenn es sich um Lederfett mit Bienenwachs handelt. Ein Lederfett Sale lohnt sich deshalb in erster Linie für Personen, die Ihren Lederfett Testsieger universal einsetzen möchten.

Lederfett günstig kaufen: Onlinehandel dem Direkthandel vorziehen

Lederfett gibt es in Diskountern wie Aldi oder Lidl nur sehr selten und in Diskountern wie Rossmann, dm oder Muller zumeist nur in sehr geringer Auswahl. Auch Schuhgeschäfte wie Deichmann führen in vielen Fällen nur wenige Marken, wodurch ein Preisvergleich schwierig wird. Halten Sie deshalb lieber im Internet Ausschau nach einem vertrauenswürdigen Lederfett Shop. Durch das große Angebot aller bekannten Marken und die Erfahrungsberichte bisheriger Nutzer werden Sie Ihr perfektes Pflegefett für Lederschuhe schnell finden. Hinzu kommt, dass Versand und Verpackungsmaterial in den meisten Shops im Preis inbegriffen sind. Preislich müssen Sie daher nicht ausschließlich auf die Angebote aus einem Lederfett Sale oder auf Produkte, die reduziert sind, zurückgreifen, um den einen oder anderen Euro sparen zu können.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen