Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Einlagen – finden Sie die richtigen Schuheinlagen für Ihren Fuß

Einlagen Schmerzende Füße sind nicht nur unangenehm, sondern belasten den Betroffenen sprichwörtlich Schritt für Schritt. Darüber hinaus können die Schmerzen bis in den Rücken ausstrahlen. Häufig liegt eine Fußfehlstellung vor, die mit der Hilfe von Einlagen für Schuhe gelindert werden. Doch welche Einlage ist genau die richtige für ein bestimmtes Fußproblem und gibt es für jeden Schuh die passende Einlage? Hier erfahren Sie, welche Eigenschaften Einlagen aufweisen und wie Sie selbst Einlagen im Test finden, die zu Ihren Füßen und Ihren Schuhen passen.

Einlage Test 2019

Probleme mit den Füßen – wann sind Einlagen für Schuhe sinnvoll?

Einlagen Einlagen für Schuhe helfen dabei, Schmerzen an und in Ihren Füßen zu reduzieren. Diese können verschiedene Ursachen haben. Neben einer Fehlstellung und Missbildung des Fußes, führen auch Probleme der Wirbelsäule oder schlechtsitzende Schuhe zu schmerzhaften Füßen.

» Mehr Informationen
  • Bei Fehlstellungen und Missbildungen handelt es sich entweder um Erkrankungen, die der Mensch von Geburt an besitzt oder die im Laufe der Zeit entstehen. Einlagen müssen oftmals das ganze Lebens getragen werden.
  • Schuhe, die nicht richtig passen, können ebenfalls für Probleme und Schmerzen sorgen. Gleiches gilt für eine hohe Belastung, die zum Beispiel durch intensive Bewegungen wie Laufen entsteht. In diesen Fällen liegt (noch) keine Fehlstellung oder Missbildung des Fußes vor. Einlagen schützen den Fuß vor weiteren Belastungen. Ein gutes Beispiel ist Sportschuheinlage, die über eine Gel-Polsterung verfügen. Sie dämpft unter anderem Stöße ab, die beim Laufen entstehen.
  • Eine permanente Fehlhaltung -ausgelöst durch Probleme der Wirbelsäule oder des gesamten Bewegungsapparates- führt ebenfalls zu Fußschmerzen. Mit Einlagen können Sie die ursächlichen Probleme zwar nicht beheben. Sie sorgen aber zumindest dafür, dass die Schmerzen in den Füßen gelindert werden.

Hinweis: Schuheinlagen sind in allen beschriebenen Fällen sinnvoll. Bei der Wahl der Einlage kommt es aber darauf an, dass sie zum vorliegenden Problem und deren Ursache passt. Eine falsche Schuheinlage kann bestehende Schmerzen sogar noch verstärken.

Fußfehlstellungen mit der passende Schuheinlage ausgleichen

Nicht selten ist eine bestimmte Fehlstellung des Fußes die Ursache für Schmerzen. Solche Fehlstellungen sind verbreitet, so dass sie an dieser Stelle genauer beleuchtet werden. Zu den bekanntesten Beispielen gehören:

» Mehr Informationen
  • Knickfuß
  • Plattfuß
  • Spitzfuß
  • Spreizfuß
  • Hohlfuß
Fehlstellung Merkmale Symptome
Knickfuß
  • der innere Fußrand ist abgeknickt und der äußere angehoben
  • Schmerzen
  • O-Beine
  • X-Beine
  • Knieprobleme
  • Probleme mit der Lendenwirkbelsäule

 

Plattfuß
  • Längswölbung des Fußes ist eingesunken
  • abgenickte Ferse

 

  • Schmerzen
  • eingeschränkter Bewegungsapparat

 

Spitzfuß
  • Hochstand der Ferse
  • beim Gehen kann die Ferse nicht auf den Boden aufsetzen
  • Schmerzen
  • instabiler Stand

 

Spreizfuß
  • fächerförmiges auseinanderdriften der Mittelfußzehnen

 

  • Hallux Valgus
  • Hühneraugen
  • Vorderfußschmerzen
Hohlfuß
  • sehr hoher Fuß-Spann
  • verkürzte Muskeln
  • kürzerer Fuß
  • Schmerzen
  • Druckstellen
  • erschwerter Gang
  • Umknicken des Fußes

Hinweis: Die Ursachen für schmerzende Füße und eventuelle Begleiterscheinungen sind vielfältig. Längerfristige Probleme sollten Sie auf jeden Fall mit einem Orthopäden besprechen. Nur dieser kann eine eindeutige Diagnose stellen und die entsprechende Behandlung verordnen. Hierzu zählt neben der Bewegungstherapie auch das Tragen von Schuheinlagen.

Helfen Schuheinlagen auch bei einem Fersensporn?

Bei einem Fersensporn (Auswuchs am Fersenknochen, der ein dornenähnliches Erscheinungsbild besitzt) können Einlagen ebenfalls Teil der Therapie sein. Einlegesolen mit einem Gel-Kissen sorgen für eine schnelle Linderung der Fersenschmerzen. Für die längerfristige Behandlung sollten Sie allerdings Spezialeinlagen nutzen, die Techniker der Orthopädie für Sie angefertigt.

» Mehr Informationen

Orthopädische Schuheinlagen und deren Eigenschaften im Überblick

Einlagen haben das Ziel, Fehlstellungen am Fuß auszugleichen. Darüber hinaus gibt es Modelle, die lediglich für einen besseren Komfort sorgen oder die Feuchtigkeit schneller aufnehmen. Letztere haben keinen orthopädischen Zweck. In verschiedenen Einlagen Tests werden folgende Einlagen für Typen für Fußfehlstellungen auf Herz und Nieren geprüft:

» Mehr Informationen
  • Schuheinlagen zur Korrektur
  • Schuheinlagen zur Entlastung
  • Schuheinlagen zur Stützung

Korrektureinlagen gleichen Fußfehlstellungen, wie den Plattfuß oder Hohlfuß, aus. Dies hat positive Auswirkungen auf das Gehverhalten. Schmerzen, die durch die Fehlstellung, eine falsche Belastung oder Haltung entstehen, gehen zurück.

Entlastungseinlagen schützen den Fuß vor einer Überlastung, da sie den Fuß perfekt einbetten. Dieser wird dadurch massiv entlastet, was sich auch positiv auf die Gelenke (zum Beispiel Knöchel) auswirkt. Darüber hinaus dämpfen die Schuheinlagen zur Entlastung jeden Schritt. Dadurch vermeiden Sie zum Beispiel schmerzende Druckstellen.

Stützungseinlagen kommen zum Einsatz, wenn durch ein falsches Abrollverhalten des Fußes Schmerzen entstehen. Die stützenden Schuheinlagen verteilen den Druck beim Abrollen gleichmäßig und minimieren dadurch die Druckbelastung. Dies schont den Fuß und die Gelenke gleichermaßen.

Jeder Fuß ist individuell – Passende Einlagen für Damen, Herren und Kinder finden

Die Auswahl im Bereich Schuheinlagen ist recht groß. Hersteller wie

» Mehr Informationen

haben Einlagen für Kinder, Herren und Damen im Angebot. Modelle für klassische Straßenschuhe gibt es ebenso, wie Hausschuhe mit Einlagen. Darüber hinaus bieten Hersteller wie Haflinger auch Hausschuhe für Einlagen an, die individuell für Sie angepasst wurden.

Herausnehmbar und auswechselbar – Schuheinlagen für verschiedene Schuhe nutzen: Schuheinlagen sind auf Ihre Füße abgestimmt, nicht aber auf ein spezielles Paar Schuhe. Dies macht auch Sinn. Schließlich können Sie nicht in jedem Paar Schuhe, welches Sie besitzen, eine gesonderte Einlage tragen. Die Kosten hierfür würden sehr stark ansteigen. Aus diesem Grund sind viele Schuheinlagen herausnehmbar und somit auswechselbar. Der Einlagen Test zeigt, dass es lose Modelle ebenso gibt, wie solche mit Magneten. Letztere haben natürlich den Vorteil, dass Sie besonders fest sitzen und nicht verrutschen können.

Kostenübernahme der Krankenkasse bei Schuheinlagen auf Rezept

Sobald Sie gesonderte Einlagen für Schuhe machen lassen müssen, kann dies höhere Kosten verursachen. Deshalb ist es ratsam, bei intensiveren Einlagen-Kosten eine Übernahme durch die Krankenkasse vornehmen zu lassen. Dies geschieht aber nur, wenn Sie die Einlagen per Rezept von Ihrem Arzt verschrieben bekommen haben. Sie zahlen den Teil der gesetzlichen Zuzahlung, der derzeit zwischen fünf und zehn Euro liegt.

» Mehr Informationen

Passende Modelle im Schuheinlagen Shop bestellen – diese Angebote gibt es unter anderem im Schuheinlagen Sale

Online gibt es gleichermaßen ein großes Angebot an Einlagen für Männer, Damen und für Kinder. Im Schuheinlagen Sale finden Sie zum Beispiel eine große Auswahl vor. Dort können Sie unter anderem im Preis reduzierte Einlagen günstig kaufen. Dies gilt auch für Hausschuhe mit Einlagen. Falls die den umgekehrten Fall suchen, sprich Hausschuhe für Einlagen, gibt es online ebenfalls eine abwechslungsreiche Auswahl. Finden Sie für sich und Ihre Füße die besten Schuheinlagen. Tragen Sie Einlagen, um Ihre Fußschmerzen zu lindern.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen